Wäschenetze

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm) *2 Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Wäschenetze

Wäschewaschen ist Teil unseres Alltags. Es gibt wenige Menschen, die der Kreislauf der Wäsche begeistert. Wenn man sich um die Wäsche kümmert, dann muss man beachten, dass Kleidung, Bettwäsche, Handtücher, Gardinen und anderes bedarfsgerecht gepflegt wird. Das Waschmittel ist für unterschiedliche Materialien von großer Bedeutung. Ein Wäsche-Helfer für schöne Wäsche ist das Wäschenetz. In vielen Größen, Farben und Formen gibt es Wäsche-Netze günstig online zu kaufen. Alles bleibt zusammen was zusammen gehört, wenn ein Wäschenetz benutzt wird. Das Sockenmonster verschwindet mit der Verwendung eines Wäschenetzes. Alles, was in dem Netz aufbewahrt wird, kommt aus der Waschmaschine mit dem Netz wieder heraus. Für jeden Wäsche-Typ sind spezielle Wäschenetze auf dem Markt

a.) Das Feinwäschenetz

Dieses Wäschenetz eignet sich besonders gut für Dessous. Wer BH’s nicht mit der Hand waschen will, für den ist der Kauf eines Feinwäschenetzes lohnenswert. Sport BH’s nehmen es in der Regel nicht übel, heiß gewaschen und durch geschleudert zu werden. Sie haben meist keinen Bügel. BH’s mit Bügeln und Push-ups hingegen sollten in einem Feinwäschenetz gewaschen werden. So vermeiden Sie, dass Bügel oder Polster aus dem BH während des Waschens entweichen und die Waschmaschine beschädigen. Die sehr feinporigen Feinwäschenetze erleichtern zudem das Sortieren von Wäsche. Kleidung mit Strass bzw. Pailletten bestückt schützt das Feinwäschenetz. Empfindliche Materialien wie Satin, Seide und Wolle sind in dem Feinwäschenetz während des Waschvorgangs optimal geschützt.

b.) Der Wäschebeutel

Wäschebeutel sind gröber als Feinwäschenetze. Sie sind in verschiedenen Größen zu haben, meistens verschließt man sie mit einem Reissverschluss. Praktisch ist der Wäschebeutel auch auf Reisen.
Mehrere Outfits können im Wäschebeutel sortiert und in den Koffer gepackt werden, man spart Zeit und auch Nerven, denn alles ist schnell griffbereit. Ist die Wäsche gebraucht, wird sie im Wäschebeutel aufbewahrt. Somit wird das Vermischen mit sauberen Kleidungsstücken ausgeschlossen. Zum Waschen muss man dann die Wäsche nicht mehr aus dem Beutel entnehmen. Wäschebeutel sind meist auch für Trockner geeignet.

c.) Der Wäschenetzsack

Typisch für den Wäschenetzsack ist sein großes Fassungsvermögen. In ihm finden problemlos Vorhänge mit Rollen Platz. Sie können diese sicher waschen ohne, dass die Spulen in die Waschtrommel auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Gardinenröllchen müssen also nicht mehr vor einem Waschgang entfernt werden. Die großen Wäschenetzsäcke sparen Zeit und Arbeit. Heute kann man auch spitze Gegenstände mitwaschen ohne, dass Wäsche und Maschine beschädigt werden. Der Wäschenetzsack eignet sich dazu, um Schmutzwäsche von Großfamilien pro Person vorzusortieren. Jeder aus der Familie kann seine Wäsche in je einem eigenen Wäschesack verstauen. Die Klamotten kommen dann mit dem Wäschnetzsack erst in die Waschmaschine und anschließend in den Trockner. Damit ersparen Sie sich langwierige Sortierarbeit und das Verknoten verschiedener Wäscheteile wird verhindert. Auch Spielsachen z.B. Duplo- und Legosteine lassen sich in der Waschmaschine waschen, wenn man sie in den Wäschenetzsack packt.